Schwimmclub Schwandorf e.V.
Vom Schwimmkurs bis zur Wettkampfgruppe – bei uns macht Schwimmen Spaß!
previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Bayerische Meisterschaften & Bayerncup Freiwasser 2019 (Durchgang 1)

Anika und Sabine Jacksteit nach dem ersten Durchgang im Bayerncup auf Platz 1 und 2

Schwimmclub eröffnet Freiwasser-Saison bei Bayerncup und Bayerischen Meisterschaften der Masters

Der Auftakt zur diesjährigen Freiwassersaison fand mit den Bayerischen Meisterschaften der Masters über 2,5 km gekoppelt mit dem ersten Durchgang des Bayern-Cup über 2,5 km, 3,8 km, 5 km und 7,5 km am Friedenhainsee Parkstetten bei Straubing statt. Die 3,8 km-Distanz ging zusätzlich in die Wertung des ARENA Austrian Open Water Cup ein, wodurch der Veranstalter auch 62 Aktive aus Österreich bzw. Triathlonvereinen zur Veranstaltung begrüßen durfte. Über die einzelnen Strecken verteilt gingen in Summe fast 200 Schwimmer aus 70 Vereinen an den Start. Die Hartgesottenen schwammen dabei vormittags eine der Langdistanzen und zusätzlich am Nachmittag noch die Kurzdistanz über 2,5 km.

Die Wettkampfstrecke ist ein mit großen Bojen abgesteckter Dreieckskurs mit einer Rundenlänge von 1,25 km. Zwischen den Bojen gilt es die optimale Linie finden. Dazu müssen die Schwimmer während des Kraulschwimmens zur Orientierung und Anpeilen der Boje in regelmäßigen Abständen nach vorn schauen. Je nach Wettkampf-Distanz sind 2 bis 6 Runden zu schwimmen. Ab 5 km dürfen die Aktiven auch kurze Trinkpausen einlegen. Dann stehen Betreuer im Flachwasserbereich oder Versorgungsplattformen und reichen ihren Schwimmern die Getränke. Auf Grund der sommerlichen Witterung der letzten Wochen brachte es das Wasser des Friedenhainsees auf angenehme 25°C. Daher wurden für die gesamte Veranstaltung keine Neoprenanzüge zugelassen.
Vom Schwimmclub Schwandorf gingen Anika und Sabine Jacksteit über 2,5 km an den Start. Beide sind bereits seit 2014 regelmäßig im freien Gewässer unterwegs. Die heiße Phase ihrer Vorbereitung startete mit Beginn der Freibadsaison Ende April parallel zum regulären Training. An wettkampffreien Wochenenden brachten sie es mitunter auf 12 bis 14 Trainingskilometer.
Anika konnte in der Wertung des Bayern-Cup den ersten Platz im Jahrgang 2002 bis 2000 für sich verbuchten. Mit 35:21,18 Minuten verbesserte sie ihre bisherige Bestmarke um mehr als eine Minute. Gleichzeitig stellte sie damit einen neuen Vereinsrekord auf. Sabine beendete ihr Rennen nach 43:25,73 Minuten und näherte sich damit ihrer Bestmarke aus dem Jahr 2014 bis auf 3 Sekunden. Sie belegte mit dieser Zeit im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften der Masters Platz 4 in der AK 50 und schob sich in der Wertung des Bayern-Cups der AK 50/55 auf Platz 2 vor. Für Sabine ist Parkstetten jedoch nur ein Zwischenstopp zum Saisonhöhepunkt den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Burghausen am kommenden Wochenende. Hier tritt sie am Freitag über 2,5 km und zwei Tage später am Sonntag erstmals über 5 km an.
Die offenen Bayerischen Freiwassermeisterschaften über 5 km und 2,5 km der Jugend finden am 27.7. wieder gemeinsam mit dem zweiten Durchgang des Bayern-Cups am Wörthsee bei Innig statt.

 

Downloads:

Hier findet ihr alle wichtigen Dokumente zum Download:

Neueste Benutzer

  • Muck76
  • Stiegler
  • anna_knbl
  • Verenamue
  • Nic-82
  • EuliFogelklou
  • Glasnudel
  • Maxi
  • S.Jacksteit
  • Daniela13

Besucherzähler

Heute314
Gestern1922
Woche4474
Monat32837
Insgesamt2233137

Wer ist online?

18
online